Slide background

Erste Ergebnisse zum zweiten WiFi4EU-Call

Erste Ergebnisse zum zweiten WiFi4EU-Call

Der zweite Call zur Einreichung von Bewerbungen für WiFi4EU fand vom 4. bis 5. April 2019 statt. Mehr als 10.000 Gemeinden in ganz Europa haben einen Gutschein über 15.000 Euro beantragt..

Mit einem Call-Budget von 51 Mio € wird die Kommission 3.400 Gutscheine in europäischen Gemeinden verteilen, um ein kostenloses WLAN-Netzwerk in öffentlichen Räumen aufzubauen. Innerhalb der ersten 10 Sekunden nach der Eröffnung des Calls am 4. April wurden fast 4.000 Gemeinden eingesetzt. Bis zum Ende des Antragszeitraums am 5. April erhielt die Kommission über 10.000 Anträge aus allen teilnehmenden Ländern der 23.000 registrierten Gemeinden. Die Anzahl der Anträge ist fast dreimal so groß wie die Anzahl der verfügbaren Gutscheine.

Nächste Schritte

Nach Abschluss der Aufforderung zur Einreichung von Bewerbungen nimmt die Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA), die notwendigen Überprüfungen der Zulässigkeit und Förderfähigkeit der Gemeinden vor. Hier finden Sie den Zeitplan der nächsten Schritte des zweiten Aufrufs. Wenn Sie die Bewerbung verpasst haben oder Ihre Gemeinde keinen Gutschein erhält, haben Sie 2019 und 2020 erneut die Möglichkeit, sich für WiFi4EU zu bewerben. In der Zwischenzeit empfehlen wir allen registrierten Gemeinden und Unternehmen, sich bei der WiFi4EU Community anzumelden, um Feedback zur Initiative zu geben, mit Kommunen aus ganz Europa in Kontakt zu treten und über das WiFi4EU-Programm informiert zu werden.

 

Den Originalartikel finden Sie hier.

Suche

Icon Kalender

Veranstaltungen

Sie interessieren sich für Veranstaltungen von Gigabit.NRW oder externen Partnern?

Weiterlesen

Beliebteste Beiträge

Gefördert durch