Slide background

Gemeinde Kerken - privatwirtschaftlicher Ausbau von Glasfaserinfrastrukturprojekten

Gemeinde Kerken - privatwirtschaftlicher Ausbau von Glasfaserinfrastrukturprojekten

Die Deutsche Glasfaser startete im Juni 2016 ihre Nachfragebündelung in der Gemeinde Kerken. Ziel war es, neben den Ortskernen in Aldekerk und Nieukerk auch die Randgebiete mit FTTH anzubinden. Die Bandbreite in den Randgebieten betrug teilweise unter 1 MBit/s. In den Ortskernen hingegen war die Anbindung mit bis zu 16 Mbit/s, vereinzelt auch 50 Mbit/s besser.

Eine große Herausforderung lag insbesondere in der Sensibilisierung der hauptsächlich älteren Generation in den Randgebieten für das Thema Breitband.
Im Gemeindegebiet sind ca. 5.200 Anschlüsse vorhanden. Die für den Ausbau notwendige Teilnehmerquote von 40% entspricht ca. 2.080 Anschlüssen. Mit 42% in Aldekerk-Stenden-Eyll  und 40% in Nieukerk-Winternam wurde die Zielmarke klar erreicht.

Das Ehrenamtliches Engagement der neu gegründeten Bürgerinitiative „Glasfaser für Kerken“ mit insgesamt 13 Mitgliedern unterstützte den Projektablauf durch Sensibilisierung und Beratung der Bürger rund ums Thema „FTTH“. Wesentliche Erfolgsfaktoren waren außerdem die große Präsenz auf der eigenen Webseite und in den sozialen Medien sowie die wöchentlich abgehaltenen Bürgersprechstunden.

Region: Nordrhein-Westfalen
Technologie: FTTB/H
Finanzierungsform: Privatwirtschaftlich
Anzahl Anschlüsse: 1.000 - 10.000 Anschlüsse
Netzbetrieb: Deutsche Glasfaser
Quellen: www.glasfaser-kerken.de

Icon Praxisbeispiele

Beispiele der Praxis

Sie haben auch bereits erfolgreich ein Breitbandprojekt geplant und umgesetzt?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Suche

Beliebteste Beiträge

Gefördert durch