Slide background

Synergieeffekte durch den Breitbandausbau

Mitnutzung: Welche Formen der Mitnutzung bereits vorhandener Infrastruktur kann eine ausbauendende Kommune für sich in Anspruch nehmen?

Kostensparenden Synergieeffekte lassen sich vor allem auch durch die Mitnutzung bereits vorhandener Infrastrukturen erzielen. Das Telekommunikationsgesetz sieht daher ein Anspruch für Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze für die Mitnutzung unterschiedlicher Infrastruktur vor:

  • Alternative Infrastruktur: So ist der Zugang zu alternativen Infrastrukturen wie Wasserleitungen oder Abwasserkanälen vor gesetzlich festgeschrieben. Viele Strom- und Gastrassen etwa sind zu Steuerungszwecken bereits mit Glasfaserkabeln ausgestattet. Zudem existiert über diese Infrastrukturen bereits ein Weg zum Endkunden, der gegebenenfalls durch freie Leerrohrkapazitäten oder die Mitnutzung von vorhandenen Glasfasern für den Breitbandausbau nutzbar gemacht werden kann.
  • Infrastruktur in der Baulast des Bundes: Weitere Synergieeffekte soll die Mitnutzung von Infrastruktur aus der Hand des Bundes erzielen. Hier bieten vor allem Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen und auch Eisenbahninfrastruktur interessante Möglichkeiten.

Infrastrukturatlas: Was ist der Infrastrukturatlas und welchen Nutzen bringt er ausbauwilligen Kommunen?

Der Infrastrukturatlas ist eine Datenbank über in Deutschland vorhandene Infrastruktur, die den Aufbau von Breitbandnetzen erleichtern können. Dazu zählen neben den vorgenannten Infrastrukuren (vgl oben 1) z.B. vorhandene Glasfaserleitungen, Leerrohre oder auch Funkmasten. Die Daten stammen von Infrastrukturinhabern unterschiedlicher Branchen und Bereiche, wie beispielsweise Energienetzbetreibern aber auch öffentlichen Einrichtungen. Der Infrastrukturatlas wird von der Bundesnetzagentur geführt.

Baustellenatlas: Was ist der Baustellenatlas?

Eine Übersicht vorhandener oder geplanter Baustellen soll der Baustellenatlas liefern. Hintergrund ist der Umstand, dass der überwiegende Teil der Kosten beim Breitbandausbau durch Tiefbauarbeiten entsteht, die für das Verlegen der Kabel nötig sind. Sowieso schon vorhandene oder geplante Baustellen bieten hier die Möglichkeit die Verlegekosten erheblich zu reduzieren. Im Unterschied zu anderen Bundesländern hat NRW bislang noch keinen Baustellenatlas erarbeitet.

Gefördert durch